Willkommen hinter dem Horizont

Hallo lieber Besucher,

schön, dass du da bist. Ich bin Verena und ich habe chronisches Fernweh. Das hört sich zweifellos ein bisschen nach Selbsthilfegruppe an, aber irgendwie trifft es den Kern der Sache.

Was erwartet dich hinter dem Horizont?

Zwischen Wanderschuhen und Mietwagen

Bei Hinter dem Horizont geht es um das Wandern in meiner fränkischen Heimat und der weiten Welt. Ob die Dünenlandschaften der Namib oder des Nürnberger Lands, zwischen Isländischen Gletschern oder Fränkischen Weinbergen… Wandern nimmt inzwischen einen großen Stellenwert bei mir und meinem Blog ein. Und auch während meiner zweiten Leidenschaft – den Roadtrips in Skandinavien und Afrika – wechsle ich zwischendurch gerne in die Wanderschuhe und erlebe die atemberaubenden Landschaften einer Region hautnah.

Ob netter Spaziergang oder Mehrtagestour – die Nähe zur Natur und das intensive Erleben durch das langsame Tempo sind mir wichtig. Als Genusswanderin lege ich bei den Touren viel Wert darauf, dass immer der Weg das Ziel ist und auch Zeit für eigene Erkundungen und die kleinen, aber besonderen Momente bleibt.

Neben Erfahrungsberichten und Tourenbeschreibungen gebe ich dir viele Tipps an die Hand, die dein Reise- und Outdoorerlebnis noch besser machen.

Draußen zu Hause

Ich liebe es, in der Natur unterwegs zu sein. Dabei ist es eher nebensächlich, ob es sich dabei um einen Wald, eine Wüste oder einen Berg handelt. Okay, ich gebe zu, mit Bergen habe ich als chronische Bergauf-Kollabiererin so meine Probleme 😉 Aber manchmal muss man für eine spektakuläre Aussicht eben etwas leiden…

Jakobsweg virtuell

Ich paddle gerne auf der idyllischen Tauber, auch wenn ich eine furchtbare Technik habe, und gehe gelegentlich im Wald vor der Haustür Nordic Walken. Und auch ein Besuch im Kletterwald ist immer wieder eine schöne Herausforderung. Doch vor allem das Wandern habe ich in den letzten Jahren immer mehr zu schätzen gelernt. Man erlebt die Natur dabei hautnah und entdeckt viel mehr Details als bei schnelleren Outdooraktivitäten wie zum Beispiel Radfahren.

Hier ein paar Beispiele:

Abwechslungsreises Reisen

Stressiges Sightseeing-Hopping? Das können andere machen. Ich reise lieber langsamer und genieße den Moment.

Daher entdecke ich andere Länder am liebsten während eines selbst geplanten Roadtrips. Das gibt mir die Möglichkeit, mein eigenes Tempo zu bestimmen und die Route nach meinen Vorliegen zu gestalten. Und die Kombination mit der einen oder anderen Wanderung oder einem Abstecher in eine interessante Stadt sorgt für Abwechslung und spannende Erlebnisse.

Auf diese Weise habe ich schon ein paar Länder bereist:

Was treibt mich an und wie entstand dieser Blog?

Der Kampf mit dem Fernweh

Manche finden einen Weg, um praktisch ununterbrochen zu reisen, doch das ist nicht mein Weg. Ich habe 2021 das einengende Angestelltenverhältnis verlassen und könnte als selbstständige Virtuelle Assistentin theoretisch ortsunabhängig arbeiten. Aber ich bin in meiner Heimat fest verwurzelt und möchte sie gar nicht längerfristig verlassen.

Und vor allem ist es das Warten und Herbeisehnen, das eine Reise zu etwas Besonderem und Einzigartigen macht. Könnte ich pausenlos durch die Welt jetten, würde es vielleicht seinen Reiz verlieren. Und diese Vorstellung finde ich viel schlimmer, als das Zählen der Tage bis zum nächsten Trip.

Ein gutes Mittel gegen das Fernweh sind kleine Auszeiten vom Alltag. Denn auch unsere Heimat hat unglaublich viel zu bieten und wird leider viel zu oft unterschätzt.

Daher verbringe ich die lange Zeit zwischen den Reisen inzwischen am liebsten draußen in der fränkischen Natur, der Rhön und anderen Wanderparadiesen, die für mich vergleichsweise einfach zu erreichen sind. Sie stellen für mich kleine Miniurlaube im Kampf gegen das Fernweh dar und sind für mich der perfekte Energielieferant für die täglichen Herausforderungen.

Auf dem Fränkischen Dünenweg

Aus meinen Hobbys wird ein Blog

Reisen, Wandern, Fotografie und Schreiben… mal ehrlich: was lag näher als ein Blog? Doch der Anfang war viel kleiner.

Es war mir schon immer wichtig, dass ich die Daheimgebliebenen an meinen Reisen und Erfahrungen in Form von Berichten und Fotos teilhaben lasse. Anfangs geschah dies nur im kleinen Kreis mittels einer E-Mail-Liste aus Familie und Freunden. Doch da draußen sind noch so viel andere, die gedanklich in die Ferne reisen möchten oder Inspiration und Tipps für die eigene Reiseplanung suchen… Mein Blog war also ein logischer Schritt 😉

Mein erstes Buch: 52 Eskapaden in uns um Würzburg

Im Januar 2019 fragte der DuMont-Reiseverlag bei mir an, ob ich einen Outdoor-Reiseführer für die Region rund um Würzburg schreiben würde. Das war meine Chance, allen meine wunderschöne Heimat zu zeigen, die ich trotz Fernweh nie dauerhaft verlassen würde.

Und so reiste ich kreuz und quer durch das fränkische Weinland und trug 52 Outdoor-Abenteuer für all jene zusammen, die genauso gerne draußen sind wie ich.

Wandern, Radeln, Paddeln oder Klettern… für jeden ist das passende Mikroabenteuer dabei. Und die Auswahl zwischen kurzen Abstechern, längeren Ausflügen und Miniurlauben gewährleistet die perfekte Vereinbarkeit mit dem eigenen Terminkalender.

52 Eskapaden Würzburg

Erfahre mehr über die 52 kleinen und großen Eskapaden in und um Würzburg

Hinter dem Horizont in den Medien

Vorstellung als Fränkische Autorin mit den 52 kleinen und großen Eskapaden in und um Würzburg

Freizeit & Event Guide Franken

Fernsehbeitrag zum Thema Mikroabenteuer

Ausgestrahlt bei:

Komm mit, wenn ich einen Blick hinter den Horizont werfe

Beliebte Berichte zu Roadtrips

Nicht alltägliche Reiseziele

Wandern in Deutschland und weltweit

Unterhaltsame Reisepannen & Co.

Oder besuche meine Bucket List mit meinen persönlichen Reiseträumen.

Gletscherwanderung Island

Folge mir und verpasse nichts

  • Folge mir auf Instagram
    Sei bei meinen Stories live dabei und lass dich von tollen Bildern begeistern
  • Folge mir auf Pinterest
    Entdecke meine Pin-Sammlung mit meinen eigenen und lesenswerten Artikeln von anderen
  • Folge mir auf Komoot
    Entdecke meine Wanderungen und folge meinen Spuren durch die Natur
  • Abonniere meinen Newsletter
    Erhalte regelmäßige Infos zu neuen Blogartikeln
  • Oder abonniere meinen Blog bei Bloglovin

Du willst mehr über mich erfahren?

Hier findest du noch etwas mehr über mich.

Du möchtest mich unterstützen bzw. mit mir zusammenarbeiten?

Gerne! Hier erfährst du, wie du mich unterstützen oder mit mir zusammenarbeiten kannst.

4 Gedanken zu „Willkommen hinter dem Horizont“

  1. Hallo Verena, vielen Dank für die phantastischen Fotos aus Namibia !!! Ich wollte schon immer mal dahin !!!! Lieben Sonntagsgruss aus Bonn, Edgar.

    Antworten
    • Hallo Edgar,
      es freut mich, dass dir die Bilder gefallen. Namibia ist wunderschön! Und obwohl ich schon zwei Mal dort war, will ich unbedingt wieder hin. Aktuell ist das leider absolut nicht möglich, da wegen Corona keine Touristen ins Land dürfen. Aber irgendwann werde ich wieder die Weite genießen und verblüfft der ungewohnten Stille lauschen. Und dann bringe ich sicher wieder viele neue, tolle Bilder mit 😉
      LG Verena

      Antworten

Schreibe einen Kommentar