Dublin in 48 Stunden

Wenn du in Dublin nur zwei Tage Zeit hast und eine stressige City Tour ein absolutes No Go ist, dann findest du hier das passende Programm für deinen Dublin-Aufenthalt. Wie haben wir Dublin in 48 Stunden erkundet und welche Möglichkeiten gibt es noch?

Ideen für Dublin in 48 Stunden

Du hast nur zwei volle Tage in der irischen Hauptstadt und möchtest die Zeit sinnvoll, aber trotzdem stressfrei nutzen? Dann habe ich hier einige Tipps für dich.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zu Dublin

Dublin ist nicht nur die Hauptstadt der Republik Irland, sondern auch die größte Stadt des Landes. Sie liegt an der Ostküste, an der Mündung des Flusses Liffey und zählt über eine halbe Million Einwohner (plus noch einmal eine halbe Million im Umland).

Einst war Dublin das Brauzentrum des Landes. Besonders bekannt war und ist die Brauerei Guinness. Heute ist das irische Finanzzentrum aber auch der Europasitz großer Unternehmen wie Google oder Facebook, die ihre Büros in den Docklands an den Ufern der Liffey betreiben.

So groß die Stadt auch sein mag, sie hat (noch?) keine U-Bahn. Ein Großteil des öffentlichen Nahverkehrs wird von Bussen gestemmt, es gibt aber auch eine Stadt- und zwei Straßenbahnlinien. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind aber gut zu Fuß zu erreichen.

Anreise nach Dublin

Dein Weg in die Innenstadt von Dublin beginnt meist am Dublin Airport. Entweder, weil du gerade erst in Irland angekommen bist oder weil du z. B. nach einem Roadtrip deinen Mietwagen am Flughafen abgegeben hast.

Bei uns war Letzteres der Fall und wenn du mehr über unseren Irland Roadtrip und einige Tipps dazu erfahren möchtest, findest du hier interessante Links:

Aber zurück zum Thema: du bist am Flughafen und möchtest in die Innenstadt. Mit dem Airlink-Bus funktioniert das einfach und stressfrei in ca. 20 Minuten. Die Linien 747 und 757 fahren alle 10 – 20 Minuten von beiden Flughafen-Terminals zu zahlreichen Haltestellen in der Stadt.

Ticketpreise:

  • Einfache Fahrt: Erwachsene 7€ / Kinder 3€ / Familien 17€
  • Hin- und Rückfahrt: Erwachsene 12€ / Kinder 5€ / Familien 30€
  • Die Tickets für den Airlink-Bus* kannst du vorab bei GetYourGuide kaufen.

Innerhalb der Stadt bewegen

Ich bin ein begeisterter Fußgänger und erkunde auch Städte gerne auf diese Weise. Die Strecken sind aus meiner Sicht nicht allzu lang. Wenn du es aber gerne bequemer hast und zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten fahren möchtest, kann ich das auch verstehen 😉 Hop-on Hop-off-Busse sind da die perfekte Lösung.

Kombitickets für den Airlink-Bus + 48 Stunden Hop-on Hop-off-Bus* kannst du vorab bei GetYourGuide kaufen.

Ticketpreise:

  • Einfache Fahrt Airlink-Bus + 48 Stunden Hop-on Hop-off 27€
  • Hin- und Rückfahrt Airlink-Bus + 48 Stunden Hop-on Hop-off 32€
Dublin in 48 Stunden

Übernachten in Dublin

Wir hatten für unseren Dublin-Besuch das Arlington Hotel nahe der Innenstadt gebucht. Leider hat es uns nicht besonders gefallen und ich möchte es dir daher auch nicht empfehlen.

Ich habe keine Alternative getestet und möchte dir nicht irgendetwas empfehlen, nur damit hier ein Link erscheint.

Bitte wirf daher einen Blick auf Booking.com*. Dort findest du sicher etwas Passendes. Wenn du Tipps zu Unterkünften in Dublin hast, verrate sie doch bitte in einem Kommentar. Darüber freuen sich auch die anderen Leser dieses Artikels 😉

Booking.com

Restaurant-Tipps für Dublin

Restaurant, Pubs und Bars gibt es in Dublin wie Sand am Meer. Sehr lecker fand ich BóBós Burger in der Abbey Street (nahe der O’Connell Bridge). Es gibt aber noch weitere Restaurants in der Dame Street und der Wexford Street.

Toll ist auch der Merrion Squere Food Market, der immer donnerstags um die Mittagszeit stattfindet. Mehr erfährst du unten.

Dublin in 48 Stunden: Aktivitäten und Sightseeing

Nachfolgend findest du unseren Tagesablauf, der uns zu einigen Highlights, aber auch zu weniger bekannten Orten geführt hat. Am Ende jeden Tages findest du aber auch noch ein paar Alternativen, die ich mir zwar nicht selbst angeschaut habe, die aber von anderen Bloggern empfohlen werden.

Tag 1: Kathedralen und Whiskey

Besuch der Christ Church Cathedral

Die Christ Church Cathedral ist 1000 Jahre alt… das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen! Sie gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Dublin. Wir waren unter der Woche an einem Vormittag dort und der Andrang war noch überschaubar. Am Wochenende sieht das sicher anders aus.

Dublin in 48 Stunden

Eintritt:

Dubh Linn Garden

Vorbei am Dublin Castle erreichten wir den Dubh Linn Garden. In der Parkanlage wird unter anderem der getöteten Polizisten der Stadt gedacht.

Blick vom Garten aus auf das Dublin Castle

Besuch der St. Patrick’s Cathedral

Wer dachte, die Christ Church Cathedral wäre groß, sollte unbedingt auch die noch größere St. Patrick’s Cathedral besuchen. Ich stand etwas sprachlos am Eingang und habe den Blick erst einmal durch das große Kirchenschiff schweifen lassen.

Der beeindruckende Bau stammt aus dem 12. Jahrhundert und musste in den 1860er Jahre sehr aufwendig saniert werden. Die Finanzierung kam von Benjamin Guinness. Ja richtig, aus der Brauerfamilie des berühmten Biers. Wer aufmerksam durch und um die Kathedrale herum läuft, kann Hinweise auf Guinness entdecken.

Dublin in 48 Stunden

Eintritt:

Whiskey aus der Kirche – Pearse Lyon Whiskey Distillery

Die Pearse Lyon Destillery ist etwas ganz besonderes, denn hier wird der Whiskey in einer ehemaligen Kirche aus dem 19 Jahrhundert gebrannt. Das wollten wir uns natürlich anschauen (und probieren).

Dublin in 48 Stunden
Auf dem Friedhof zwischen Hauptgebäude und Brennerei/Kirche liegen nicht etwa Whiskey-Leichen, sondern teilweise jahrhundertealte Berühmtheiten.

Tour-Preise:

  • Trilogy Tour (3 Whiskey): 20€
  • Signature Tour (4 Whiskey): 25€
  • Legacy Tour (5 Whiskey): 30€
  • Tickets für eine Tour in der Pease Lyon Whiskey Distillery* kannst du vorab bei GetYourGuide kaufen.

Weitere Ideen für den ersten Tag

Besuch des Guinness Store House

Christine von Lilies Diary hat das Guinness Store House* besucht, da sie mehr über das berühmte Bier wissen wollte.

Bei GetYourGuide* kannst du dir vorab Tickets ohne Anstehen kaufen:

  • Erwachsene: 25 €

Kajaken auf der Liffey

Nadja berichtet bei Off The Path vom Sightseeing per Kajak auf der Liffey*. Das hört sich auch klasse an und könnte bei einem weiteren Dublin-Besuch durchaus auf meiner Liste stehen.

Die Tickets kannst du vorab bei GetYourGuide* kaufen:

  • Erwachsene 35€
  • Kinder 25€

Tag 2: Stahlbeton, alte Bücher und satt-grüne Parks

Docklands entlang der Liffey

Famine Memorial – Über eine Million Tote haben die großen Hungersnöte im 19. Jahrhundert gefordert und viele Iren flohen vor dem Hunger nach Amerika. Das Famine Memorial am Ufer der Liffey soll an die vielen Toten erinnern. Die grobe Verarbeitung der Bronze verdeutlich die ausgemergelten Gesichtszüge der Figuren… ein sehr bedrückendes Denkmal.

Dublin in 48 Stunden

Samuel Beckett Bridge – Sie ist meiner Meinung nach die spektakulärste Brücke in Dublin: die Samuel Beckett Bridge. Die an eine Harfe erinnernde Brücke steht nur auf einem Fundament und ist um 90° drehbar. Auf diese Weise können größere Schiffe passieren. Das hätte ich gerne erlebt…

Dublin in 48 Stunden

Stahl und Beton – Läuft man von der O’Connell Bridge an der Liffey entlang in Richtung Hafen, erlebt man innerhalb weniger hundert Meter den Sprung von der Vergangenheit in die Zukunft. Alter Backstein trifft auf futuristische Fassaden, Stahl und Beton. Hier in den Docklands ist nicht nur die Irische Zentralbank zu Hause. Hinter den spiegelnden Glasfassaden findet man auch Schwergewichte wie JP Morgan und Facebook.

Dublin in 48 Stunden

Trinity College – Old Library und Book of Kells

Für viele ist ein Besuch des Trinity College ein absolutes Muss. Entsprechend groß ist der Andrang.

Auf das berühmte Book of Kells habe ich nur über mehrere Schultern hinweg einen Blick erhaschen können. Wirklich gesehen habe ich das aufwendig illustrierte, etwa 1200 Jahre alte Buch also nicht. Das Gedränge war mir zu viel und ich bin lieber weiter in die Old Library. Und die langen, hohen Reihen mit alten Büchern haben schon mächtig Eindruck bei mir hinterlassen… 🙂

Dublin in 48 Stunden

Eintritt:

  • Erwachsene 11 – 14€ (je nach gewählter Uhrzeit)
  • Kinder bis 12 Jahren sind frei
  • Familien 28€

Wir haben am Vortag spontan noch Online-Tickets gekauft. Ohne Ticket kann man sich den Besuch sparen, denn die Schlange der Wartenden ist so lang, dass man vermutlich erst nach Stunden rein darf. Die Zeit kann man auch sinnvoller nutzen. Unten findest du auch ein Kombi-Ticket. Achtung: die Tickets sind auf eine bestimmte Uhrzeit ausgestellt und man sollte am besten ca. 20 Minuten vorher da sein.

Merrion Square Food Market

Koreanisch, Mexikanisch, Libanesisch oder Chinesisch? Kuchen, Nudelbox oder Wrap? Alles kein Problem. Immer donnerstags werden im Merrion Squere unterschiedlichste Street-Food-Buden aufgebaut, die nicht nur die Mittagspause vieler Iren bereichern, sondern auch die Tour des ein oder anderen Touristen. Einfache Arbeiter, Banker, Mütter mit Kindern,… sie alle verteilen sich schlemmend über die Rasenflächen des Parks. Es ist natürlich Glück, ob dein Dublin in 48 Stunden-Trip ausgerechnet auf einen Donnerstag fällt. Falls aber doch, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall!

Schlendern durch das St. Stephen’s Green

Die Parkanlage des St. Stephen’s Green ist nicht nur schön angelegt, sondern auch bei Einheimischen sehr beliebt. Hier kann man entspannt sitzen und die Einheimischen bei Mittagspause oder Freizeit beobachten. Ich fand es zum Beispiel interessant, dass viele die Möwen und Tauben im Park füttern. Bei uns werden Vögel eher verjagt, aber sicher nicht gefüttert.

Weitere Ideen für den zweiten Tag

Besuch der Teeling Whiskey Destillery

Tanja und Markus von Road Traveller haben die Teeling Whiskey Destillery* besuche und empfehlen sie gerne weiter.

Tickets kannst du vorab bei GetYourGuide* kaufen:

  • Erwachsene 17 €

Besuch des Dublin Castle

Lisa von Penguin And Pia empfiehlt einen Besuch des Dublin Castle*. Es wurde im Lauf der Zeit sehr unterschiedlich genutzt, z. B. als Gefängnis oder Verwaltung.

Das alte Schloss kann man z. B. in Kombination mit dem berühmten Book of Kells besuchen. Diese Tickets kannst du vorab bei GetYourGuide* kaufen:

  • Erwachsene 49 €
  • Kinder 44 €

Warst du schon in Dublin? Was hat dir besonders gut gefallen? Wenn du tolle Tipps für Dublin hast, ab damit in die Kommentare 😉

Dublin in 48 Stunden, das kannst du während deines Städtetrips Dublin sehen und erleben. Der Reisebaustein für deine Irland Reise. #Reisetipps #Citytrip
Pinne mich!

Der Artikel enthält Empfehlungs-Links, die mit * gekennzeichnet sind. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Preislich ändert sich für dich dadurch nichts.


Schreibe einen Kommentar

11 + 14 =