Alles neu bei TripAdvisor

TripAdvisor, die neue Social Media Plattform? Vor einigen Monaten ging die neue Website online und vieles ist neu bei TripAdvisor. Es wurde schon längst einmal Zeit, dass ich mir die neue Seite einmal ganz genau anschaue.

Im November 2018 war es soweit: TripAdvisor hat sich selbst neu erfunden. Schon immer hat die Plattform hilfreiche Tipps zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten, Restaurants & Co. geboten und diente vielen damit weltweit 450 Mio. Besucher pro Monat als zusätzliche Planungsgrundlage für Reisen und Ausflüge.

Das Herzstück von TripAdvisor waren von jeher die Mitglieder, welche die Plattform mit ihren Erfahrungsberichten und Fotos zu einer wahren Quelle an Informationen gemacht haben. Lt. Wikipedi (Stand Mai 2019) befinden sich auf der Seite weit über 600 Mio. Bewertungen. Unglaublich oder?

Die neue Social Media Plattform TripAdvisor

Seit November hat sich das Erscheinungsbild von TripAdvisor vollständig geändert. Neuer, frischer und – aus meiner Sicht – übersichtlicher und ansprechender kommt die neue Seite daher. Was aber den größten Unterschied macht: TripAdvisor hat den Schritt in Richtung Social Media gemacht.

So bekommt man jetzt als angemeldetes Mitglied einen personalisierten Feed angezeigt. Und wie bei Social Media üblich kann man die angezeigten Beiträge liken und teilen. Letzteres ist sowohl innerhalb von TripAdvisor als auch auf externen Seiten möglich. Einzig das Kommentieren ist Stand Mai 2019 noch nicht möglich. Aber ich bin sicher, dass auch das in den nächsten Wochen und Monaten kommen wird.

Hinter dem Horizont auf TripAdvisor

TripAdvisor bietet Reisebloggern und Unternehmen eine gezielte Plattform mit einem enormen Potential. Jedoch ohne die Streuverluste, denen man auf anderen Plattformen zwangsläufig durch die Flut unterschiedlichster Themen ausgesetzt ist.

Warum ich dann nicht sofort auf den Zug gesprungen bin? Nun, zum einen ist das irgendwie vollkommen an mir vorbei gegangen und ich habe das Ganze erst einige Wochen später mitbekommen. Und außerdem ich bin nie bei den ersten dabei, auch das eigentlich mehr Erfolg versprechen würde. Aber ich schaue mir die Dinger immer erst einmal gründlich an und überlasse anderen das Testen. Wenn das Ganze floppen würde, hätte ich zumindest keine Zeit und Mühe reingesteckt.

Meine Follower sind nach etwa einer Woche natürlich noch ausbaufähig 😉

Doch die neue Seite wurde super angenommen und damit ist auch für mich der Punkt gekommen, mir einen Account zuzulegen.

Und jetzt kommt natürlich zwangsläufig der Punkt, an dem ich dich auf mein Profil hinweise. Nun, manchmal muss man einfach die Erwartungen erfüllen 😉

Folge mir auf TripAdvisor 🙂

Was ist noch neu auf TripAdvisor

Früher konnte man nur Fotos hochladen und Bewertungen abgeben. Wirklich interessant war die Seite für mich damals noch nicht… zumindest nicht als aktives Mitglied.

Reisen zusammenstellen

Inzwischen kann man aber auch ganze Reisen zusammenstellen. Das funktioniert ganz einfach mit ein paar Klicks und einer persönlichen Ergänzung wie beispielsweise einer kurzen Beschreibung.

Ich habe das gleich zu Beginn einmal mit meiner letzten Namibia-Reise ausprobiert und die Route in Form meiner Highlights aus Unterkünften, Sehenswürdigkeiten wie dem Kalagadi Transfrontier Park und Touren wie dem Tok Tokkie Trail zusammengestellt.

Das Ergebnis ist schön strukturiert und übersichtlich. Zudem wird die Route auf einer interaktiven Karte an Hand der einzelnen Stationen dargestellt. Sehr gelungen, finde ich.

Mit dieser Funktion kann man andere für die eigene Reiseroute begeistern oder einfach ein paar Inspirationen liefern.

Man muss eine Reise übrigens nicht öffentlich stellen. Möchte man also nur für sich selbst eine Reise zusammenstellen, klickt man einfach auf „privat“. Und durch das Hinzufügen einzelner Personen kann man z. B. andere Reiseteilnehmer über die geplante Reise informieren.

Videos hochladen

Neu ist auch, dass man Videos hochladen kann. Dafür muss man sich allerdings freischalten lassen. Für mich ist das zwar (noch) nicht interessant, aber man weiß ja nie 😉

Jäger und Sammler

Im Profil der Mitglieder kann man nachschauen, wie aktiv jemand auf TripAdvisor ist und wie viel Erfahrung derjenige hat. Dies zeigt sich in Stufen und Badges.

Ob es diese Stufen und Badges braucht oder nicht, darüber lässt sich streiten. Möglich, dass sie bei Lesern für ein Gewisses Vertrauen sorgen.

TripCollective

Durch Abgabe von Bewertungen, Hochladen von Fotos, Liken usw. kann man Punkte sammeln, die sog. TripCollective-Punkte. Diese Punkte werde in Stufen umgewandelt, die quasi ein bestimmtes Erfahrungslevel darstellen.

Badges sammeln

Badges muss man sich durch bestimmte Ereignisse verdienen. So wird der Badge „100 Leser“ natürlich erst freigeschaltet, wenn man auch tatsächlich 100 Leser hat.

Private Nachrichten

Wie bei anderen Social Media Plattformen kann man auch auf TripAdvisor private Nachrichten an andere Mitglieder schicken.

Fazit zum neuen TripAdvisor

Ich habe TripAdvisor schon früher für meine Urlaubsplanungen genutzt und mich immer über die tollen Tipps und Hinweise der Mitglieder gefreut.

Mit den Neuerungen macht die Seite aber noch mehr Spaß… sowohl was die neue Optik als auch die Funktionen angeht.

Aber, was schreibe ich viel: überzeuge dich doch einfach selbst vom neuen TripAdvisor!

Pinne mich!

Dieser Artikel enthält keine bezahlte Werbung und es bestanden keine Kooperationen.

Schreibe einen Kommentar

eins × 2 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen