Wandern im Lemmenjoki Nationalpark

Lemmenjoki Nationalpark

Der Lemmenjoki Nationalpark ist das bekannteste Schutzgebiet im finnischen Lappland und befindet sich in einer wunderschönen Landschaft mit lichten Kiefernwäldern und dem Lemmenjoki-Fluss. Durch den Park verlaufen zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlichsten Längen. Meine Empfehlung: der nur 4 km lange Nature Trail.

Wanderung im Lemmenjoki Nationalpark

Der Lemmenjoki Nationalpark war unser erster Stopp nach unserer Ankunft in Lappland. Er erschien uns ideal, um einen Eindruck von der wilden Natur der Region zu gewinnen. Und tatsächlich wurden wir nicht enttäuscht.

Der Lemmenjoki Nationalpark

Der Nationalpark wurde 1956 gegründet und befindet sich zwischen Kittilä und Inari im finnischen Teil von Lappland. Der 2860km² große Park ist durchzogen von gut ausgeschilderten Wanderwegen. Diese eignen sich sowohl für einen längeren Spaziergang als auch für Mehrtagestouren im Lemmenjoki-Tal. Für Letzteres stehen Schutzhütten, Zeltplätze und ausgewiesene Feuerstellen zur Verfügung.

Im Park darf man auch abseits der Wege wandern. Für solche Touren werden gutes Kartenmaterial, ein Kompass und feste Wander- oder Bergschuhe empfohlen.

Der Nature Trail

Für den landschaftlich empfehlenswerten Nature Trails sind keine besonderen Vorkehrungen notwendig und der 4km lange Rundweg ist gut markiert. Unterwegs kommt man an zahlreichen Infotafeln vorbei, die beispielsweise die Rentierhaltung in der Region und den wunderschönen Kiefernwald näher erläutern.

Schild Nature Trail

Beschreibung der Wanderung entlang des Nature Trails

Der Pfad führte über das Wurzelgeflecht des lichten Kiefernwalds zum Ufer eines Seitenarms des Lemmenjoki-Flusses. Am Ufer befand sich auch ein schöner Rastplatz mit einer Feuerstelle.

Rast am See

Dann ging es weiter durch den Kiefernwald. Überall entdeckten wir Totholz, das teils wie dekorative Skulpturen im lichtdurchfluteten Wald wirkte. Es erinnerte mich ein bisschen an einen verwunschenen Märchenwald.

Der Weg führte ein paar Meter hoch auf einen Bergrücken und verlief oben weiter. Der Anstieg ist kurz und „Berg“-Rücken hört sich schlimmer an als es ist. Von oben hatten wir eine tolle Aussicht über das Tal des Lemmenjoki und die Wildnis, die den Fluss umgibt. Anschließend ging es wieder in den Wald hinunter, wo der Pfad ein lustiges Bächlein kreuzte.

Dem Weg weiter durch den Kiefernwald folgend erreichten wir wenig später wieder den Parkplatz.

Hier ein paar Wanderimpressionen:

Wissenswertes

Eckdaten der Wanderung

  • Start: Parkplatz bei Njurgalahti
  • Ziel: Parkplatz bei Njurgalahti
  • Länge: 4km
  • Dauer: 1 – 1 ½  Stunde (wenn man nicht ständig zum Fotografieren stehen bleibt)
  • Schwierigkeit: leicht (meine Meinung)

Parkplätze im Park

Der Ausgangspunkt für Wanderungen ist in der Regel der Parkplatz bei Njurkulahti: Anfahrt über die Straße 955 und dann auf die 9551 abbiegen.

Alternativ gibt es auch noch einen Parkplatz bei Sallivaara: Abzweig von der 955 von Süden kommend kurz nach Repojoki.

Infomaterial

Hier findest du Informationen sowie die informative Broschüre des Parks mit Karte.

 


Dieser Artikel enthält keine bezahlte Werbung und es bestanden keine Kooperationen. Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht, der auf meiner eigenen, ehrlichen Meinung beruht.


 

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen