Ausflugstipp: Rokokogarten Veitshöchheim

Rokokogarten Veitshöchheim

Veitshöchheim liegt etwa 8 km westlich von Würzburg und zieht vor allem in den wärmeren Monaten unzählige Besucher an. Ziel ist meist der Rokokogarten Veitshöchheim, der zu den schönsten Rokokogärten Europas zählt. Aber auch im März – abseits der Touristenströme – ist der Garten einen Besuch wert.

Erlebnis Rokokogarten Veitshöchheim

Aufbau und Highlights des Rokokogartens

Der „Große See“

Der schön angelegte Garten wird vom „Großen See“ dominiert, in dem sich – sehr zu meiner Freude – immer Wasservögel wie Enten, Gänse und Möwen tummeln. Um den See herum laden einige Bänke zum Verweilen ein.

Rokokogarten Großer See
Bei meinem diesjährigen Besuch hatte es in der Nacht noch einmal leicht geschneit und es war unangenehm kalt… eher untypisch für März. Auf ein paar der Bilder sieht es deutlich frühlingshafter aus… das war im März vor ein paar Jahren.

In der Mitte des Sees liegt der Musenberg Parnass mit zahlreichen Skulpturen.

Parnass mit Höckergänsen
Es waren auch drei Höckergänse da. Ich hatte mich schon gefragt, ob sie hier überwintert haben.

Parnass mit zahlreiche Skulpturen

Geometrie des Rokokogartens

Der Rokokogarten wird oft auch als Hofgarten Veitshöchheim bezeichnet und weist eine perfekt ausgezirkelte Geometrie hinsichtlich des Aufbaus und des Wegenetzes auf. Die klaren Strukturen, die geraden Linien und die akkurate Anordnung der einzelnen Bereiche sieht man vor allem auf dem Gartenplan.

Rokokogarten Plan

Der „Kleine See“

Im südwestlichen Eck des Rokokogartens liegt noch ein weiterer „Kleiner See“, der jedoch mit seinem großen Bruder nicht mithalten kann.

Rokokogarten Kleiner See

Zahlreiche Skulpturen

Das etwa 12 Hektar große Gesamtgelände erkundet man am besten bei einem Spaziergang entlang von Baumalleen, Hecken und Rondells. Unterwegs trifft man auf zahlreiche Skulpturen.

Skulpturen an Treppe

Das Grottenhaus

Ganz im Südosten des Gartens – vom Eingang aus gesehen quasi im letzten Eck – befindet sich das Grottenhaus. Mit seiner Muschelverkleidung und den Tierdarstellungen macht es zugegebenermaßen schon einen recht kitschigen Eindruck.

Der Küchengarten

Interessant ist auch der Küchengarten im nordwestlichen Teil der Anlage. Er wurde 1990 von der Bayerischen Schlösserverwaltung wiederhergestellt und enthält fast vergessene Obst- und Gemüsesorten, sowie Heilkräuter und Gewürze. Im März ist der Küchengarten natürlich uninteressant, aber ab ca. Mai steht der Garten in voller Pracht.

Geschichte des Rokokogartens

Man kann den Garten bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Damals diente er als Jagdsitz mit einem Fasanengarten. Um 1700 erhielt er seinen heutigen Aufbau, wurde aber im Lauf der Jahrhunderte immer wieder umgestaltet. Hierbei lag einmal der ziergärtnerische Anteil höher und dann wieder der Nutzpflanzenanteil.

Das Schloss Veitshöchheim

Im 17. Jahrhundert wurde der Kern des heutigen Schlosses Veitshöchheim in den nordöstlichen Teil des Gartens gebaut und in den 1750er Jahren von Balthasar Neumann erweitert. Wem dieser Name etwas sagt: er ist für zahlreiche Rokoko-Bauwerke in der Region verantwortlich. Das bekannteste ist zweifellos die Würzburger Residenz (UNESCO-Weltkulturerbe).

Schloss Veitshöchheim

Schloss Veitshöchheim

Bis ins Jahr 1802 diente das Schloss Veitshöchheim den Würzburger Fürstbischöfen als schicke Sommerresidenz und wurde anschließend von den bayerischen Königen benutzt. Es ist eingerahmt von einer Balustrade mit Vasen und Putten und kann auch von innen besichtigt werden.

Anfahrt

Mit dem Auto

Veitshöchheim liegt an der B27 zwischen Würzburg und Karlstadt. Von Würzburg kommend biegt man die erste Abfahrt nach Veitshöchheim in Richtung Ortsmitte ab.

Kostenlose Parkplätze findet man an den Mainfrankensälen direkt am Main. Hierfür folgt man einfach weiter der Straße unterhalb der Eisenbahnbrücke und ignoriert die Schilder zum Rokokogarten. Man trifft automatisch auf den großen Parkplatz direkt am Main. Für das Navi: Mainlände 1 in Veitshöchheim.

Von hieraus geht es zu Fuß entlang der Parkstraße, welche den großen Parkplatz teilt und trifft auf die Würzburger Straße. Man steht quasi vor dem Rokokogarten. Der Eingang befindet sich links und ist nur noch wenige Schritte entfernt. (Parkplatz – Rokokogarten: ca. 5 Minuten)

Öffentlicher Nahverkehr

Mit den Buslinien 11 und 19 fährt man ab Würzburg bis Haltestelle Schneckenhaus und folgt dann der Würzburger Straße entlang der Mauer des Rokokogartens bis zum Eingang. Hier geht es zur Fahrplanauskunft des VVM.

Oder mit der Regionalbahn bis Veitshöchheim. Vom Bahnhof aus geht man auf der Bahnhofstraße bis zur Kreuzung und folgt der Straße dann nach links bis zur Kirchstraße. Hier biegt man erneut links ab und erreicht nach etwa 200m den Eingang. Hier kannst du die Verbindungen auf bahn.de checken.

Öffnungszeiten und Eintritt

  • Rokokogarten am Schloss Veitshöchheim
    Täglich ab 8:00 Uhr bis Sonnenuntergang (jedoch nicht länger als 20:00 Uhr)
    Der Eintritt ist frei
  • Schloss Veitshöchheim mit Gartenausstellung
    April bis 15. Oktober
    Dienstag bis Sonntag und Feiertag 9:00 – 18:00 Uhr, Einlass bis 17:30 Uhr
    Führungen stündlich von 9:00 – 17:00 Uhr (Dauer 30 Minuten)
    Eintritt Erwachsene 4,50 €
  • Deutschsprachige Führungen durch den Rokokogarten
    30. April – 31. Oktober
    jeweils samstags um 11:00 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)
    Kosten: 5,00 €
    Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
    Anmeldung bei der Touristeninformation Veitshöchheim unter 0931/78 09 00 25 oder touristik@veitshoechheim.de

 


Dieser Artikel enthält keine bezahlte Werbung und es bestanden keine Kooperationen. Und er beruht auf meiner eigenen Meinung.


 

Schreibe einen Kommentar

11 − 10 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen