GPX-Daten bearbeiten – so geht’s

Es gibt verschiedene Gründe, warum es notwendig sein kann, die vorliegenden Daten einer Tour zu bearbeiten. Manchmal werden die Anpassungen bereits vor einer Wanderung notwendig und manchmal sollen die Daten erst hinterher optimiert werden. Ich verrate dir, welche Tools ich verwende, damit das GPX-Daten Bearbeiten ganz einfach funktioniert.

GPX-Daten bearbeiten

Gleich vorweg: ich bearbeite meine getrackten Wanderungen grundsätzlich, bevor ich sie auf Komoot veröffentliche. Da ich anderen meine GPX-Daten zum Nachlaufen zur Verfügung stelle, lege ich großen Wert auf eine frustfreie Benutzerfreundlichkeit.

Überzeuge dich davon gerne auf meinem Komoot-Profil.

Aber auch unter normalen Umständen kann es notwendig sein, GPX-Daten zu bearbeiten.

Nachfolgend beschreibe ich die Gründe, warum die Änderung der Daten notwendig oder gewünscht sein kann. Und ich zeige dir die Tools, die ich in solchen Fällen verwende bzw. wie sie funktionieren.

Allgemeine Gründe für das Anpassen von GPX-Daten und die entsprechenden Tools

Dies sind einige Gründe, warum du vielleicht vorhandene GPX-Daten bearbeiten möchtest:

In die andere Richtung laufen

GPX-Daten führen immer von einem Startpunkt in einer bestimmten Richtung zum Ziel. Wenn du jedoch aus irgendwelchen Gründen in die andere Richtung laufen möchtest, musst du die Tour umdrehen.

Die Lösung: Komoot

Desktop-Variante

  • Öffne die Tour
  • Klicke auf „Bearbeiten“
  • Im grünen Kasten auf „Richtung ändern“ klicken

App-Variante

  • Öffne die geplante Tour
  • Klicke auf die drei Punkte und „Bearbeiten“
  • Klicke im Bearbeitungsfenster erneut auf die drei Punkte und dann „Richtung umkehren“

Startpunkt von Rundtouren verändern

Der Startpunkt ist bei GPX-Daten immer festgelegt. Doch dieser muss nicht unbedingt den eigenen Vorstellungen entsprechen. Sei es, weil der Wanderparkplatz voll ist oder du eine Einkehrmöglichkeit nach einem bestimmten Wanderfortschritt haben möchtest.

Ich habe den vorgegebenen Startpunkt schon einmal ignoriert und bin an einem anderen Punkt der Tour losgelaufen. Doch plötzlich musste ich feststellen, dass meine Route nicht mehr angezeigt wurde. Der Grund: ich hatte den Endpunkt der Tourdaten erreicht und die Anzeige der Tour wurde einfach beendet.

Die Lösung: Komoot

Desktop-Variante

  • Öffne die Rundtour
  • Klicke auf „Bearbeiten“
  • Markieren den Startpunkt A in der Tour und es öffnet sich ein kleines Menü
  • Klicke auf „Hin- und Rückweg“
  • Setze oder wähle einen Wegpunkt an der gewünschten Stelle und drücke auf „Startpunk ändern“

App-Variante

  • Öffne die Rundtour
  • Klicke auf die drei Punkte und „Bearbeiten“
  • Klicke im Bearbeitungsfenster erneut auf die drei Punkte und dann „Hin und zurück planen“
  • Setze oder wähle einen Wegpunkt an der gewünschten Stelle und drücke auf „Startpunkt ändern

Wegpunkte entfernen

Es gibt mehrere Gründe, warum du vielleicht Wegpunkte entfernen möchtest: du möchtest einen Abschnitt der Wanderung auslassen, du hast bei der Planung einen falschen Punkt gesetzt oder du möchtest die Tour später beginnen/früher beenden.

Die Lösung: Komoot

Desktop-Variante

  • Öffne die Tour
  • Klicke auf „Bearbeiten“
  • Wähle den Wegpunkt und klicke „Entfernen“

App-Variante

  • Öffne die Tour
  • Klicke auf die drei Punkte und „Bearbeiten“
  • Wähle den Wegpunkt und klicke „Entfernen“

Wegpunkt hinzufügen

Gerade bei selbstgeplanten Touren sind Wegpunkte notwendig, da beim Definieren von Start- und Endpunkt immer nur der direkte Weg errechnet wird. Um die eigenen Vorstellungen der Wegführung umzusetzen, müssen zusätzliche Wegpunkte an den gewünschten Positionen eingefügt werden, um den Verlauf der Tour entlang der Wegpunkte zu führen.

So habe ich das zum Beispiel bei einer der beiden Touren zu den Baumriesen im Urwald Sababurg gemacht und zwei offizielle Wanderwege in einer individuellen Tour kombiniert.

Die Lösung: Komoot

Desktop-Variante

  • Öffne die Tour
  • Klicke auf „Bearbeiten“
  • Variante 1
    Klicke auf einen Punkt, an dem ein Wegpunkt hinzugefügt werden soll
    Klicke auf „zur Tour hinzufügen“
  • Variante 2
    Gehe mit der Maus auf die Linie der Wegführung, bis ein blauer Punkt erscheint
    Klicke dann auf den Punkt und ziehe ihn an die gewünschte Stelle

App-Variante

  • Öffne die Tour
  • Klicke auf die drei Punkte und „Bearbeiten“
  • Klicke unten „Route bearbeiten“
  • Drücke länger auf einen Punkt, an dem ein Wegpunkt hinzugefügt werden soll
  • Bestätige „zur Tour hinzufügen“

Zwei Touren sollen verbunden werden

Gerade bei mehrtätigen Touren werden die Wanderungen in der Regel pro Tag getrackt. Vielleicht hättest du am Ende aber gerne die Gesamtstrecke abgebildet. Oder umgekehrt liegen einzelne Streckenabschnitte als fertige GPX-Daten vor, doch du weißt noch nicht, wie viele Kilometer der Gesamtstrecke du pro Tag laufen wirst. Mit der kompletten Tour in einer einzigen GPX-Datei bist du in diesem Fall flexibler. In beiden Fällen sollen zwei oder mehrere GPX-Dateien zu einer einzigen Datei zusammengeführt werden.

Die Lösung: GPX-Merge

Link zu GPX-Merge

  • GPX-Daten der Touren hinzufügen
  • Klick auf „Merge GPX files“
  • Fertige Datei herunterladen

Entfernen von unnötigen Abstechern für die Nutzer meiner GPX-Daten und welche Tools ich verwende

Dies sind die Gründe, warum ich meine getrackten Tour-Daten grundsätzlich einer umfangreichen Überarbeitung unterziehe.

Recherche, die sich als nicht empfehlenswert herausgestellt hat

Meine GPX-Daten sollen keine sinnlosen Wege enthalten. Schon gar nicht, wenn es sich dabei um Strecken zu angeblichen Highlights oder interessant klingenden Sehenswürdigkeiten abseits des Hauptwegs handelt, die ich jedoch nicht als lohnenswert empfunden habe. Da ich diese Abstecher nicht empfehlen kann oder möchte, entferne ich sie hinterher wieder aus meinen Tour-Daten.

Die Lösung: GPS Track Editor

Link zum GPS Track Editor

  • mit Hand oder Pfeil einen Punkt markieren, der gelöscht werden soll
  • Hochstelltaste gedrückt halten
  • Mit Entf die unnötigen Punkte entfernen (Achtung: es wird immer vorwärtsgelöscht, außer das Ende ist erreicht)

Alle Wege führen nach Rom, auch die schlimmsten Umwege

Oft sind Umwege durchaus lohnenswert, weil sie landschaftlich schöner sind, zu einem zusätzlichen Highlight führen oder die Begehbarkeit des Wegs angenehmer ist. Doch manchmal wandert man auch vollkommen sinnlos um ein Ziel herum. Ich habe zum Beispiel unglaublich oft das Pech, dass mein geplanter Weg wegen vorübergehender Baumfällarbeiten gesperrt ist. Während ich dann einen weiten Umweg laufe, ändere ich die GPX-Daten hinterher auf den geplanten Weg ab – vorausgesetzt, ich kann die Begehbarkeit des Abschnitts weit genug einsehen bzw. einschätzen.

Die Lösung: GPS Track Editor

Link zum GPS Track Editor

  • mit aktiviertem Pfeil einen Punkt markieren, der versetzt werden soll
  • Punkt an die gewünschte Stelle verschieben

Verlaufen kann jedem passieren

Einmal falsch abgebogen und schon wird der falsche Weg getrackt. Dabei ist es egal, wie schnell der Fehler bemerkt wird – zumindest hinsichtlich der Tour-Daten. Schon wenige Meter in die falsche Richtung sorgen für einen „Wurmfortsatz“ in der Routenführung, der den Nutzer meiner Daten zweifellos irritieren würde. Meine GPX-Daten sollen aber benutzerfreundlich sein und werden daher ohne solche Missgeschicke hochgeladen.

Die Lösung: GPS Track Editor

Link zum GPS Track Editor

  • mit Hand oder Pfeil einen Punkt markieren, der gelöscht werden soll
  • Hochstelltaste gedrückt halten
  • Mit Entf die unnötigen Punkte entfernen (Achtung: es wird immer vorwärtsgelöscht)

Der Gang in die Büsche

Ja, was soll ich sagen… es lässt sich unterwegs oft nicht vermeiden. Und Männer haben es da einfacher als Frauen, die sich erst einen gewissen Sichtschutz suchen müssen. Da ich mein Handy meist in der Hosentasche habe, trackt es diese kleinen Abstecher in die Botanik leider mit. Aber ich finde, du musst definitiv nicht wissen, wie oft und wo ich das getan habe 😉 Daher lösche ich die entsprechenden Wegpunkte wieder.

Die Lösung: GPS Track Editor

Link zum GPS Track Editor

  • mit Hand oder Pfeil einen Punkt markieren, der gelöscht werden soll
  • Hochstelltaste gedrückt halten
  • Mit Entf die unnötigen Punkte entfernen (Achtung: es wird immer vorwärtsgelöscht)

Der GPS-Empfang war schlecht

Manchmal sorgt schon ein bedeckter Himmel oder der Wald dafür, dass die Wegpunkte der getrackten Tour weit abseits des tatsächlichen Wegs verlaufen. Der Grund dafür ist ein schlechter GPS-Empfang, der die Genauigkeit der Position beeinflusst. Werden diese „verirrten“ Wegpunkte nicht halbwegs auf den Weg versetzt, bekommt der Nutzer der GPX-Daten einen Off-Grid-Abschnitt neben dem eigentlichen Weg angezeigt. Ein ähnlich unbefriedigendes Ergebnis können auch längere Pausen auslösen, da die Wegpunkte unter Umständen „springen“.

GPX-Daten bearbeiten
Streckenverlauf wie Schlangenlinien
GPX-Daten bearbeiten
Knäuel aus Wegpunkten bei längerer Pause

Die Lösung: GPS Track Editor

Link zum GPS Track Editor

  • mit aktiviertem Pfeil einen Punkt markieren
  • Punkt an die gewünschte Stelle verschieben

Ich hoffe, ich habe an alle Eventualitäten gedacht, warum und wie du GPX-Daten bearbeiten kannst. Wenn eine Möglichkeit der Bearbeitung fehlt oder du andere praktische Tools verwendest, hinterlasse gerne einen Kommentar.

GPX-Daten bearbeiten
Pinne mich

Dieser Artikel enthält keine bezahlte Werbung und es bestanden keine Kooperationen.




Newsletter abonnieren

Schreibe einen Kommentar