Breitachklamm – Mitteleuropas tiefste Felsenschlucht

Breitachklamm

Nahe Tiefenbach bei Oberstdorf liegt die Breitachklamm, die tiefste und imposanteste Felsenschlucht Mitteleuropas. Sie ist ein beeindruckendes Naturerlebnis mit einer perfekten Kombination aus tosendem Wasser und bequemer Wegführung über Stege und Betonwege.

Schluchtenerlebnis Breitachklamm

Nur etwa 7km von Oberstdorf im Allgäu entfernt liegt nahe Tiefenbach ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art: die Breitachklamm.

Weg entlang des Wassers

Durch die fast 100m hohen senkrechten Klammwände der teils engen Felsenschlucht tost und donnert das Wasser. Je mehr Regen sich seinen Weg durch die Klamm bahnt, umso lauter, spektakulärer und reißender werden die Wassermassen.

Auf den Bildern scheint es so, als wären die Wege recht weit über dem Wasser angelegt. Das täuscht! Die Breitach kann zur Schneeschmelze und bei starken Regenfällen extrem anschwellen. 2005 stand das Wasser 6,6m über der Brücke… das ist am oberen Ende der unten abgebildeten Messlatte.

Man sollte aber nicht vergessen, auch einmal nach oben zu blicken. Nicht nur, dass sich die Klamm im Laufe des Weges immer mehr verengt und der Lichtstreifen über den Köpfen der Besucher immer schmaler wird. Auch tropfende Moose und Farne sind einen Blick wert, wenn sie sich leuchtend grün von den dunklen Klammwänden abheben.

Und ganz oben strahlen im Sommer die Bäume über der Felsenschlucht, deren eigene Beleuchtung teils nur auf indirektem Licht beruht.

großer Brocken klemmt in schmaler Schlucht

Am Ende der Breitachklamm wird es langsam wieder heller und es ist, als würde man aus einer fremden Welt wieder in die gewohnte Wirklichkeit zurückkehren.

Ausgang der Breitachklamm
Am Ende der Breitachklamm wird es langsam wieder heller.

Wissenswertes

Anreise

Mit dem Auto

Von Oberstdorf kommend fährt man in Richtung Fischen und biegt am Kreisverkehr in Richtung Tiefenbach ab. Die Breitachklamm ist bereits einige Kilometer vorher angeschrieben, so dass man sie fast nicht verfehlen kann.

Vor den Eingang zur Klamm befindest sich ein großer, kostenpflichtiger Parkplatz.

Mit dem Bus

Ab Oberstdorf kann man auch mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Breitachklamm fahren. Vom Oberstdorfer Bahnhof nimmt man hierfür die Linie 44. Hier findest du den entsprechenden Busfahrplan.

Öffnungszeiten

Sommersaison: 9:00 – 18:00 Uhr, letzter Einlass 17:00 Uhr

Wintersaison: 9:00 – 17:00 Uhr, letzter Einlass 16:00 Uhr

Geschlossen während der Schneeschmelze ca. März/April und von ca. Mitte November bis Weihnachten.

Eintritt

Erwachsene: 4,50€

Kinder: 1,50€

Wege durch die Breitachklamm

Einmal durch die Klamm

Vom Parkplatz geht man auf den gut begehbaren Wegen bis zur Treppe am Ende der Schlucht. Von hier läuft man

  • entweder erneut durch die Klamm zurück
    Das haben wir gemacht. Durch den Perspektivwechsel entdeckten wir Details, die uns auf dem Hinweg verborgen geblieben waren.
  • oder man läuft weiter zur Walserschanze und fährt mit dem Bus zurück nach Oberstdorf

Gehzeit ca. 1 Stunde (2,2km), Schwierigkeitsgrad: leicht

Rundwanderung durch die Klamm

Vom Parkplatz geht man auf den gut begehbaren Wegen bis zur Treppe am Ende der Schlucht. Von hier nimmt man den Weg zum Zwingsteg und erreicht nach einem kurzen Anstieg die Alpe Dornach und die Sesselalpe.

Nach einem kurzen Abstieg erreicht man wieder den Parkplatz am Eingang der Klamm.

Gehzeit ca. 1,5 Stunden (4km), Schwierigkeitsgrad: leicht

Führungen

Führungen für Gruppen von 10 bis 15 Personen

Für Gruppen werden nach Voranmeldung Führungen mit Audio-Hörsystemen angeboten.

Fackelwanderung

Im Winter werden immer dienstags und freitags Fackelwanderung durch die Schlucht angeboten. Hierbei kann man die winterlichen Eisvorhänge, erstarrte Wasserfälle und Eiszapfen im Feuerschein der Fackeln glitzern sehen.

Für diese Wanderung ist keine Anmeldung erforderlich. Man muss lediglich um 19:00 Uhr am Eingang zur Breitenbachklamm sein.

Einkehrmöglichkeiten

Direkt am Parkplatz befindet sich das Gasthaus Breitachklamm, das neben einem großen Innenbereich auch eine Sonnen-Terrasse mit schöner Aussicht hat. Die Preise sind angesichts der Lage direkt am Eingang der Schlucht überraschend moderat.

 


Dieser Artikel enthält keine bezahlte Werbung und es bestanden keine Kooperationen. Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht, der auf meiner eigenen, ehrlichen Meinung beruht.


 

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen