5+1 Tipp für Würzburg: Wein mit Festungsblick

Festung Marienberg

Würzburg liegt im schönen Franken. Genauer gesagt in Mainfranken… oder heißt es Weinfranken? Denn in der Region gibt es zahllose Weingüter mit hervorragenden Weinen. Und diese genießt man am besten an einem schönen Platz mit Aussicht… wie beispielweise auf die Festung Marienberg. Hier meine „aussichtsreichen“ Highlights für Wein in Würzburg.

5+1 Tipp für Weingenuss mit Festungsblick

Das 1×1 für Wein in Würzburg

Ca. 80% Weißwein

Die Weingüter in Würzburg und entlang der Mainschleife bauen vor allem Weißweine an, wobei hier die Sorten Müller-Thurgau, Silvaner und Bacchus dominieren.

Bocksbeutel

Die typisch fränkische Weinflasche ist der Bocksbeutel. Die außergewöhnliche Flasche ist ein Qualitätsmerkmal, denn üblicherweise wird sie nur für hochwertige Weine verwendet.

Schoppengläser

Frankenwein wird in Schoppengläsern mit 0,25 l ausgeschenkt. Und während man früher – vor allem bei Weinfesten – robuste, gläserne Weinkrüge verwendet hat, wurden diese in den letzten Jahren weitgehend von den normalen, filigranen Stielgläser verdrängt.

Auch wenn ein Weinkrug nicht ganz so stilecht erscheint, so ist er doch verdammt praktisch und stabil: er kann einen höheren Sturz überstehen und Frau kann ihn bedenkenlos in der Handtasche verstauen. Letzteres ist ideal, wenn man beim Weinfest sein eigenes Glas dabei haben möchte oder eine eigene „Veranstaltung“ wie Picknick oder ähnliches plant.

Es hat mich daher sehr gefreut, als ich kürzlich auf einem Weinfest den ersten Weinkrug seit Jahren in die Hand gedrückt bekam.

Weinkrug und Bocksbeutel
Weinkrug und Bocksbeutel

Die größten Weingüter

Die größten Weingüter in und um Würzburg sind:

  • Weingut Juliusspital
  • Staatlicher Hofkeller Würzburg
  • Weingut Bürgerspital

Bei den Weingütern des Julius- und des Bürgerspitals mag das „Spital“ im Namen irritieren. Aber es ist wirklich so, dass sich beide früher wie heute um die Versorgung alter und/oder kranker Menschen kümmern.

Der Weinanbau kam durch Stiftungen hinzu und wurde anfangs nur für den Eigenbedarf betrieben. Später bekamen z. B. die Bewohner des Bürgerspitals täglich eine bestimmte Menge Wein (ein sog. Maß =1,22l), das aber je nach Verhalten der Bewohner mit Wasser verdünnt oder ganz gestrichen werden konnte. Der tägliche Wein gehört natürlich der Vergangenheit an.

Wo gibt es Wein mit Festungsblick?

5 Locations mit Aussicht auf die Festung Marienberg.

Wein in Würzburg Karte

1 – Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke

Als Einheimische besitze ich keinen Würzburg-Reiseführer. Aber ich habe schon oft gehört, dass der Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke in jedem guten Reiseführer zu finden ist. Warum auch nicht? Wo sonst treffen sich Weinkultur und Kulturerbe auf so entspannte Weise?

Blick auf die Alte Mainbrücke

Und es sind nicht nur Touristen, die bei schönster Aussicht auf die gegenüberliegende Festung Marienberg den Wein in Würzburg zelebrieren. Ich würde sogar sagen, dass es noch immer mehr Einheimische sind, die sich hier am Abend oder an Wochenenden treffen und auf der geschichtsträchtigen Brücke bei einem Schoppen zusammen stehen.

Brückenschoppen

Gerade bei schönem Wetter kann es hier aber recht voll werden. Denn nicht nur die Weinliebhaber nehmen die Brücke dann in Beschlag. Die Brücke ist auch für Fußgänger und Radfahrer eine wichtige Verbindung zwischen den beiden Mainseiten. Daher gilt: außen stehen – innen gehen.

Seit das Restaurant Alte Mainmühle den Brückenschoppen ins Leben gerufen hat, erweiterte sich die Auswahl an Weinen und Verkaufsstellen. Inzwischen schenken auch das Weinbistro mainwein, die Köhlers Vollkornbäckerei und das Caféhaus Brückenbäck auf der anderen Mainseite Weine aus.

2 – Pavillon Alte Mainmühle

Aber nicht nur auf der Alten Mainbrücke kann man einen guten, fränkischen Schoppen trinken. Die Alte Mainmühle hat auch unterhalb der Brücke einen Pavillon stehen. Die Atmosphäre ist eine ganz andere, da hier deutlich weniger Trubel herrscht. Und während man auf der Brücke nur stehen kann, laden hier hohe, beschattete Tische und Bänke zum gemütlichen Verweilen ein.

Auch von hier hat man eine sehr schöne Aussicht auf die Weinberge am Marienberg und die Festung. Ich finde es zudem sehr schön, dass man direkt am Main sitzt… fließendes Wasser hat etwas Beruhigendes.

Pavillon Alte Mainmühle

3 – Café des Wöhrl Plaza

Wie die Überschrift schon verrät, ist das Café des Modehauses Wöhrl Plaza keine typische Weinlocation. Aber dafür bietet es aus meiner Sicht die schönste Aussicht in Würzburg.

Das Modehaus steht direkt an der Alten Mainbrücke und über die Rolltreppe erreicht man das Café im obersten Stockwerk. In der kalten Jahreszeit befindet sich das Café hinter der Glasfassade mit Blick auf den Vierröhrenbrunnen. Aber im Frühjahr und den Sommermonaten zieht das Café raus auf die schöne Dachterrasse.

Café auf der Dachterrasse

Von oben hat man einen fantastischen Blick auf die Alte Mainbrücke, das gegenüberliegende Mainviertel und den Marienberg mit der darauf thronenden Festung.

Panorama Festung Marienberg

Die Weinauswahl beschränkt sich zugegebenermaßen auf drei Weine, Weinschorle und Mischgetränke wie Aperol Spriz. Aber dafür entschädigt die traumhafte Aussicht.

4 – Das Ufer

Etwa 300m von der Alten Mainbrücke entfernt in Richtung Löwenbrücke befindet sich Das Ufer. Eine Treppe führt hoch zu dem Café mit einem schönen Außenbereich oberhalb der Straße.

Blick über den Main zum Ufer

Die erhöhte Lage ermöglicht ein großartiges Panorama, das über das Mainviertel, die Alte Mainbrücke, die Festung Marienberg bis zur entfernten Wallfahrtskirche Käppele auf dem Nikolausberg reicht.

Vom Ufer zur Festung

Das Weinangebot umfasst zwar auch internationale Weine, aber der Würzburg-Besucher trinkt natürlich einen Franken 😉 (Das Ufer auf Facebook)

5 – Das Vue

Ein ungewöhnlicher Name mit einem ungewöhnlichen Konzept. Das Vue ist ein mobiles Café/Bistro/Bar am Felix-Freudenberg-Platz an der Mainpromenade (auf halber Strecke zwischen Alter Mainbrücke und Löwenbrücke). Mobil, weil der Containerbau vor der Hochwasserschutzmauer steht und bei Hochwasser temporär abgebaut werden muss. Das klappt angeblich innerhalb von 6 Stunden!

Vue von der Festung

Flaniert man entlang der Uferpromenade des Mains, ist das Vue eine gute Wahl für einen Stopp. Es steht direkt gegenüber dem Marienberg und bietet einen unvergleichlichen Festungsblick mit der Kirche St. Burkard im Vordergrund. Links erhebt sich der Nikolausberg mit der Wallfahrtskirche Käppele.

Festungsblick mit Käppele

Draußen findet man unter einem riesigen Sonnenschirm Platz. Drinnen sitzt man hinter der breiten Glasfront, die bei schönem Wetter aufgeschoben werden kann. (Das Vue auf Facebook)

Wein mit Festungsblick

Zusatztipp: Perspektivwechsel

Wer sagt, dass man nur von unten zur Festung Marienberg hochschauen kann? Natürlich ist sie ein Hingucker. Aber der Blick von oben auf die Altstadt mit ihren zahlreichen Kirchen, dem schönen Rathaus und natürlich dem Main mit der Alten Mainbrücke ist den Aufstieg mit einer guten Flasche Wein wert. Denn auch von oben kann man hervorragend den Wein in Würzburg zelebrieren und in der Regel ist man mit dieser Idee nicht allein.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu dieser Aussicht zu gelangen. Nachfolgend beschreibe ich daher die Fußwege, die Bus- und die Autovariante. Alle Wege enden zunächst am Schönborntor. Den letzten Abschnitt Schönborntor-Festungsmauer erkläre ich einmal am Ende.

Altstadt Würzburg

Zu Fuß auf den Marienberg

Es gibt zwei Varianten für die ca. 100 Höhenmeter, die zunächst gleich beginnen:

Man überquert die Alte Mainbrücke von der Altstadt kommend, geht an der Ampel über die Straße und dann rechts die Treppe hinunter zum Parkhaus. Das Parkhaus stellt in meiner Beschreibung den Ausgangspunkt für beide Wege dar.

Der kurze Weg mit vielen Stufen

Für die erste Variante biegt man etwa 20 Meter rechts vom Parkhaus nach links in die unscheinbare Tellsteige ab. Ab hier folgt man dem Weg und den Treppen. Am Ende der Stufen geht man rechts durch das Tor und folgt dem geteerten Weg bis zum Schönborntor.

Der lange Weg über den Weinberg

Für die zweite Variante biegt man vor dem Parkhaus nach links ab und läuft ca. 400m bis zur gelben Kirche St. Burkard. Durch den Hof gelangt man zu einem Durchgang, der zu den Weinbergen Schlossberg und Innere Leiste führt. Ab hier immer dem Hauptweg folgen. Man erreicht schließlich den Parkplatz an der Festung Marienberg und läuft bis zur Parkplatzeinfahrt. Das Tor rechts führt zum Schönborntor (angeschrieben).

Altstadt Würzburg von oben

Alternativen zum Fußweg

Wem der Weg nach oben zu anstrengend ist, kann

  • mit dem Bus der Linie 9 bis zum Schönborntor fahren (nur April bis Oktober)
  • das Auto an der Festung Marienberg parken (Sommer: 24 Stunden für 3€, Winter 24 Stunden für 2€) Das Tor gegenüber der Parkplatzeinfahrt führt zum Schönborntor (angeschrieben). Aber: Don’t drink and drive!

Alle Wege führten zum Schönborntor… jetzt geht es weiter zur Festungsmauer

Nach dem Tor hält man sich rechts (180° Richtungswechsel) und läuft dann geradeaus weiter, bis man die Mauer oberhalb des Mains erreicht.

 


Auf den Bilder trinke ich übrigens meist Weinschorle. Hätte ich immer puren Wein getrunken, wären die Bilder verwackelt 😉

Dieser Artikel enthält keine bezahlte Werbung und es bestanden keine Kooperationen. Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht, der auf meiner eigenen, ehrlichen Meinung beruht.


 

Schreibe einen Kommentar

5 × 5 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen